Klimatag in Pforzheim

21.04.2024 – 10 bis 15 Uhr. Am 21. April 2024 von 10 bis 15 Uhr ist die Ortsgruppe Bruchsal zu Gast in Pforzheim: Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) Die EMK findet ihr in der Maximilianstraße 28 in 75172 Pforzheim. Programm: Ortsgruppe Bruchsal: bruchsal@christians4future.de

Schöpfungsgottesdienst – Der Baum

Klimafrühling Oberland. Im Rahmen des Klimafrühlings Oberland lädt die Ortsgruppe Miesbach am 28.04.2024 um 10.30 Uhr in die Evangelische Apostelkirche in Miesbach ein. Thema: Der Baum. Lasst Euch überraschen.

Miesbach sucht Dich!

Mach mit: Wir suchen Dich zum Mitmachen bei unseren vielfältigen Aktionen. Du kannst auch Deine Ideen einbringen! Was wir machen: Schreib einfach an: miesbach@christianbs4future.de

klimafit: Gemeinsam handeln

Kursangebote: Die Klimakrise ist ein weltweites Problem mit lokalen Folgen. Immer mehr Menschen wollen endlich handeln. Du auch? Hier kannst Du konkret werden: Klimawandel vor der Haustür – was kann ich tun? Der Kurs „klimafit – Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?“ nimmt die Auswirkungen des Klimawandels regional in den Fokus. Welche Wirkung hat der Klimawandel auf unseren privaten oder beruflichen Alltag? Auf welche Folgen müssen wir uns einstellen? Wie können wir gemeinsam mit anderen ins Handeln kommen? Wissen vermitteln, vernetzen

Münster: Akteursbeteiligung im Rahmen des Klimaschutzkonzepts

Potential für Verbesserungen. Die AG Divestment der Christians for Future Münster konnte im März die erarbeiteten Forderungen an das Bistum Münster, genauer an Joanna Hase, Leiterin der Fachstelle Umweltschutz und Schöpfungsverantwortung, Klimaschutzmanagerin Jasmin Telgmann und der zuständige Hauptabteilungsleiter Frank Vormweg übergeben. Die AG kritisierte, dass es auch innerhalb der Vorgaben der Bischofskonferenz Potenzial zur Verbesserung der Anlagekriterien gibt. In dem Gespräch konnte sich außerdem über Hoffnungen und Erwartungen hinsichtlich des Divestments und des Klimaschutzkonzepts ausgetauscht werden. 22.04.2024 um 17 Uhr

SRU: CO2-Budget aufgebraucht

Stellungnahme vom 25. März 2024: Der SRU (Sachverständigenrat für Umweltfragen) veröffentlicht neue Berechnungen zu einem verbleibenden CO₂-Budget für Deutschland ab 2024. Für eine Begrenzung der Erderhitzung auf 1,5 °C ist dieses deutsche CO₂-Budget nun aufgebraucht. Es stellt sich die Frage nach dem Umgang damit. Die Berechnungen beruhen auf aktuellen Emissionsdaten sowie verbesserten wissenschaftlichen Analysen zum verbleibenden globalen CO₂-Budget, die seit den letzten Veröffentlichungen des Weltklimarates erschienen sind. Sie verwenden ansonsten die gleiche Methodik wie die früheren Veröffentlichungen des Umweltrats zum

Nächstenliebe verlangt Klarheit

Die Initiative „Antifaschistische Kirchen“ fordert von unseren Kirchenleitungen und Führungskräften in Diakonie und Caritas:  Handeln Sie mutig, öffentlich und unmissverständlich gegen die extreme Rechte. AfD-Mitgliedschaft und kirchliche Mitarbeit sind nicht vereinbar und müssen verhindert werden. Dass noch immer AfD-Unterstützer*innen in Leitungsgremien von Kirchen, der Diakonie und Caritas mitbestimmen oder bei ihnen angestellt sind, ist ein Skandal. Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen müssen sich klar im Sinne unserer christlichen Werte gegen Rechts positionieren und lokale demokratische Initiativen unterstützen. Demokratie entscheidet sich vor Ort. Kirchliche

Hallo Bundestag, wir müssen reden

Am Tag der Klimademokratie, 27. April 2024. Noch nie war es einfacher, mit deinen Bundestagsabgeordneten ins (Klima-)Gespräch zu kommen.
„Hallo Bundestag, wir müssen reden. Was ist der Plan für #FossilfreiUndFair?“

Earth Hour 23. März 2024 um 20.30

Licht aus- Für Klimagerechtigkeit und Stärkung der Demokratie! Von 20.30 bis 21.30 heißt es Licht aus. Diese eine Stunde ist ein starkes Symbol, das überall auf der Welt verstanden wird. Dieses Jahr unter dem Motto: „Earth Hour – Deine Stunde für die Erde!“  Wir schalten gemeinsam das Licht aus und setzen ein Zeichen für eine klimagerechte Gesellschaft, einen ambitionierten Klimaschutz und eine starke Demokratie. Nach einem Jahr, in dem sich nicht nur das meteorologische Klima, sondern auch das politische Klima in Deutschland verändert hat, ist

Save the Date – 31. Mai – Klimastreik

Aufruf der Fridays for Future Bei der Europawahl 2019 gab es unseretwegen eine historisch hohe Wahlbeteiligung, insbesondere bei jungen Menschen. Diese droht nun verloren zu gehen, wenn wir nicht aktiv werden. Bei der letzten EU-Wahl gab es durch uns auch historisch hohe Wahlergebnisse für progressive Parteien. Doch jetzt droht ein anti-ökologischer Rechtsruck. Die Europawahl hat eine hohe Bedeutung fürs Klima, für die Demokratie und auch dafür, welches Bild von der jungen Generation gezeichnet wird. Umso wichtiger ist es, dass erstmal