Klimagespräch

Schöpfungsgebet mit Liedern aus Taizé

Die Schöpfung in der Krise? Was bewegt uns, wenn wir vom fortschreitenden Klimawandel hören? Wieviele Krisennachrichten können wir vertragen? Was tun, wenn der freundliche Mensch von nebenan plötzlich meint, das mit dem Klimawandel, das könne er persönlich ja überhaupt nicht glauben?

Wie reagieren, wenn im Freundeskreis Streit über die Aktionen der „Letzten Generation“ aufkommt?

29. Januar 2024, 17 Uhr in der Akazienkapelle

Im Januar des neuen Jahres laden wir ein, gemeinsam darüber nachzudenken, zu sprechen und uns auszutauschen. Was können und was wollen wir als Einzelne tun, was schaffen wir besser gemeinsam? Wie können wir trotz unter- schiedlicher oder gar gegensätzlicher Meinungen in guter christlicher Gemeinschaft miteinander bleiben? Was fehlt uns? Welche Impulse zum Nachmachen oder zum Weitererzählen gibt uns die Apostel-Paulus-Gemeinde, die das Siegel „Faire Gemeinde“ trägt? Was tut unsere Landeskirche, was tun andere Gemeinden?

„Entdeckt die Schönheit unseres Planeten, denn es gibt so viel davon auf unserer Erde. Seid stolz auf die einzigartigen bedeutsamen Errungenschaften der Menschheit. Setzt Eure innovative Kraft ein.“

Paul Crutzen

Zu Gast: Beate Corbach vom Umweltbüro der EKBO – Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Gestaltung: Pfarrerin Dr. Stefanie Sippel, Dr. Henning Tegner.

Zur besseren Planung bitten wir um eine kurze Voranmeldung an stefanie.sippel@gemeinsam.ekbo.de.