Stuttgart: Schöpfung neu entdecken

Herausforderung Klimakrise.

Eine Information der Evangelischen Hochschule- und Zentralbibliothek Württemberg in Stuttgart-Möhringen).

Am 16. Mai 2024 widmet sich die EHZ-Bibliothek am Standort in Stuttgart-Möhringen einem gesellschaftlich aktuellen Thema. Unter dem Titel “Herausforderung Klimakrise – Schöpfung neu entdecken” gibt es kurze Impulsvorträge, die das Thema aus unterschiedlichen Blickrichtungen beleuchten sowie eine sich darin anschließende Podiumsdiskussion.

Violett-blauer Hintergrund mit Text: Herausforderung Klimakrise. Schöpfung neu entdecken.

Chance – achtsam handeln

Eine Anmeldung ist bis zum 13.5. erforderlich.

Die Herausforderung der Klimakrise ist auch eine Chance. Indem wir die Schöpfung neu entdecken und achtsam handeln, gestalten wir eine nachhaltige Zukunft für uns und kommende Generationen. Dabei kann uns die Schöpfungsspiritualität und ein neues Verständnis von Schöpfung und Mitwelt helfen, Visionen zu entwickeln, wie die Welt aussehen kann, in der wir morgen gerne leben wollen. 

Neben einem Beitrag von Dr. Sarah Köhler von der Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Thema Paradising und einem Impuls von Ajla Salatovic von “Fridays for future” gibt Jan Kohlmeyer von der Stabsstelle Klimaschutz einen Einblick in den Klimafahrplan der Stadt Stuttgart. Frau Hinderer vom Umweltreferat stellt die Klimaziele der Evangelischen Landeskirche in Württemberg vor. Pfarrerin Ulrike Schaich und Frithjof Rittberger vom Referat Theologie, Kirche und Gesellschaft im Evangelischen Oberkirchenrat führen eine Dialog zum Thema Schöpfungsspiritualität.

Podiumsdiskussion mit Austausch

Neben diesen kurzen Impulsvorträgen ist das Publikum eingeladen, sich einzubringen und mitzureden. In einer Podiumsdiskussion stehen alle Vortragenden für Fragen und für einen regen Austausch zur Verfügung. Moderiert wird der Abend von Roman Edel, Pfarrer im Ruhestand, der fast 20 Jahre lang Mitglied im Umweltrat der Landeskirche in Württemberg war und derzeit Sprecher der Allianz Mobilitätswende ist.

Im Anschluss daran können BesucherInnen bei einem kleinen Imbiss persönlich mit den ReferentInnen ins Gespräch kommen.

Lassen Sie sich einladen auf einen inspirierenden Abend mit einem positiven Blick!

Skip to content